EMZ on Tour

#DeutschlandDigital im Haus der Geschichte (November 2023)

Seit März 2023 kann man im Haus der Geschichte in Bonn die Ausstellung #DeutschlandDigital besuchen und die digitale Revolution begleiten. Am 14.11.2023 hat sich auch das Team des Euregionalen Medienzentrums auf den Weg gemacht, um sich auf die Reise der Digitalisierung in Deutschland als historischen Prozess mit internationalen Bezügen zu begeben. Ein Teamtag, der ganz nach dem Geschmack der Medienexpert*innen aus Aachen war. Genau wie die Daueraustellung ist auch die Sonderausstellung kostenlos. Am Eingang wird man mit einer Chipkarte ausgestattet, die den Besucher*innen an verschiedenen Stationen Portale in eine digitale Welt eröffnet. Die Ausstellung selbst ist in die drei Bereiche Arbeit, Privatleben und Gesellschaft unterteilt. Dabei werden sowohl die Chancen als auch die Herausforderungen der Digitalisierung in den Blick genommen.

Das Team des Medienzentrums vor der Ausstellung (© Jessica Szkodzinski)

Super Mario und Pac Man geben sich die Hand

Super Mario und Pac Man, die Ausstellung zeigt im Bereich Gaming auch Retro-Spiele, die ihren Ursprung in den 80er Jahren haben. Dass Videospiele noch heute eine sehr große Anziehungskraft auf Menschen ausüben, können die Besucher*innen einer interessanten Statistik entnehmen: Wer hätte gedacht, dass gerade Menschen im Alter von 50 bis 59 Jahren am liebsten am PC, der Konsole oder dem Handy daddeln. Bei den 60 bis 69-Jährigen sind es immerhin noch 10% und bei den 10 bis 19-Jährigen schon 16%. Die Ausstellung zeigt aber nicht nur Meilensteine der Spieleentwicklung, sondern bietet auch zahlreiche Möglichkeiten, in Themenfeldern wie Programmierung und Modellierung auszuprobieren und mitzumachen. An einer Station lässt sich so ein Roboter steuern, an der nächsten können Fake News selbst erstellt werden und an einer weiteren bezahlen die Besucher*innen bequem mit Kryptowährung. Die Ausstellung überzeugt und lässt sich in etwa zwei Stunden aktiv erleben. Anschließend sollte unbedingt die kleine Fotoausstellung in der U-Bahnstation eine Etage tiefer besucht werden.

Fotoausstellung: Schattenseiten der Digitalisierung

Der Dokumentarfotograf und Politikwissenschaftler Kai Löffelbein zeigt in seiner eindrucksvollen Fotoausstellung, was mit dem Elektroschrott der digitalisierten Welt (das sind jährlich immerhin mehrere Millionen Tonnen) passiert. Die Recherchen führen ihn dabei von Ghana, über China nach Neu-Delhi. Um sich die teuren Wiederverwertungsprozesse zu sparen, werden Elektrogeräte in ebendiesen Ländern mit äußerst gesundheitsgefährdenden Methoden zerlegt. Der Schrott stammt dabei überwiegend aus Europa und den Vereinigten Staaten. Die Fotos schockieren zutiefst und stimmen die Expert*innen des Medienzentrums nachdenklich. Erst mit der Dokumentation im Untergeschoss lässt sich ein ganzheitlicher Blick auf das Thema der Digitalisierung werfen.

Digitalisierung ohne Schattenseiten? Wohl kaum. (© Claudia Kreutz)

Neugierig geworden? Die Ausstellung #DeutschlandDigital im Haus der Geschichte in Bonn kann noch bis zum 4.02.2024 kostenlos besucht werden. Eine Anmeldung ist nicht notwendig.

Lara Langfort-Riepe

Über die Autorin: In der Abizeitung stand bei Berufswunsch: Irgendwas mit Medien für Kinder! Denn schon während ihrer Schulzeit berichtete Lara als rasende Reporterin für junge Menschen. Nach einem wissenschaftlichen Magisterstudium in Greifswald und Münster mit den Schwerpunkten Kindermedien, Medienbildung und Recht sowie einem Fernseh-Volontariat in Köln waren die Kindernachrichtensendung logo! genau wie der Kinderkanal KIKA und die Film- und Fernsehschule in Hamm wichtige Stationen in ihrem beruflichen Leben. So ist es kaum verwunderlich, dass Lara ein großes Faible für die Filmbildung hat. Seit dem Jahr 2016 leitet sie das Euregionale Medienzentrum.

Zurück zur Startseite
Kreative Kinderbucherzählungen Ein Blick hinter Elas buntes Vorlesezelt
Informatik in der 5. & 6. Klasse Unterstützung für Lehrkräfte in weiterführenden Schulen
Vom Vorführschein zur virtuellen Realität Rund 250 Besucher*innen feiern das Jubiläum des "Medienzentrums"
Digitale Pinnwand in Logineo LMS Anleitung zum Anlegen einer Pinnwand
100 Jahre Medien und Medienbildung in der Region Aachen Das Euregionale Medienzentrum feiert Geburtstag!
Talk am Tresen Gesprächsrunde zu Qualitätsjournalismus und Medienkompetenz
Mit dabei bei der „GoDigitalAC!“ Austausch für Expert*innen und Bürger*innen zur Mitgestaltung der digitalen Zukunft Aachens
Ein filmisches Highlight in der Kita Jährliches Theaterstück wird verfilmt
Lesehelfer*innen in Aachen jetzt auch digital Leseförderung in Grundschulen der Stadt Aachen
Kleine Entdecker auf digitalen Spuren Ein spannendes Praxisprojekt im Rahmen der Ausbildung
EMZ on Tour #DeutschlandDigital im Haus der Geschichte in Bonn
„Medien sind ein spannendes Thema!“ Der Alltag einer Homeschooling-Familie in Ostbelgien
Digitale Medien im Ganztag 50-seitige Praxisanleitung für Fachkräfte
Medienscouts 2023 Abschlussveranstaltung der erfolgreichen Qualifizierungsreihe
Fake News – neue Studie Falschinformationen und die Generation Z
Lernroboter im Unterricht Selbstlernkit für Lehrkräfte aus der Grundschule
RWTH und Medienzentrum kooperieren Gemeinsame Angebote für Lehrkräfte
Bildungsmedien für die Kita Kostenlose Medienpakete für den Elementarbereich
Medienscouts 2023 Auftaktveranstaltung der erfolgreichen Qualifizierungsreihe
Technik ist nicht (mehr) „typisch männlich“! Neue Studie zur Medienkompetenz von 15-Jährigen
Projekt: Relaunch Dürfen wir vorstellen? Unsere neue Webseite!
KI im Bildungssystem Ein Abriss zum Thema Künstliche Intelligenz
Sprache und digitale Medien Die Freude an Sprache und Sprechen wecken und fördern.
Auf unseren Spuren Im Jahr 2024 wird das Medienzentrum 100 Jahre alt
Informatik in der Grundschule Eine medienpädagogische Stellungnahme
Kita-Projekt wird ausgebaut Kitas aus der Region möchten medienkompetent werden
Medien in der Kita Qualifizierung der Fachkräfte durch das Euregionale Medienzentrum
Cookie Consent mit Real Cookie Banner